Image
 

14.12.2020  |  Mitteilung
Land Niedersachsen fördert neue Beleuchtung

Erneut gute Nachrichten für das Projekt "Neuaufstellung des Deutschen Erdölmuseums": Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur fördert im Rahmen seines Investitionsprogramms für kleine Kultureinrichtungen die Modernisierung der Beleuchtungstechnik mit fast 63.000 €.

Diese Maßnahme ist für die weitere Nutzbarkeit des Gebäudes von großer Relevanz, denn mit der derzeitigen Ausstattung lassen sich die Räumlichkeiten und Exponate nur sehr unzureichend und ungleichmäßig ausleuchten. Auch weisen die einzelnen Lampen Unterschiede in der Lichttemperatur auf. Zudem sind die alten Trafos und Dimmer nicht kompatibel mit den heutigen LED, sodass defekte Leuchtmittel schon geraume Zeit nicht mehr ersetzt werden konnten. In Zukunft wird die Lichttechnik nun deutlich effektiver und effizienter, was auch unter ökologischen Gesichtspunkten erfreulich ist.

Die Bewilligung der Fördermittel wird als klares Bekenntnis des Landes für den Museumsstandort Wietze gewertet und ist auch für die Auszahlung der übrigen Fördermittel für die neue Dauerausstellung maßgeblich. Denn nur, wenn die Gesamtfinanzierung im kommenden Frühjahr zustande kommt, kann das Geld auch fließen.


Deutsches Erdölmuseum Wietze

Schwarzer Weg 7-9
29323 Wietze

+49 51 46 - 92 34 0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Logo ERIH

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.