Infos für Schulen

„Experimente rund ums Erdöl“

 

Warum nicht einmal den Unterricht ins Museum verlegen?!

 

Etwa ein Fünftel unserer Museumsbesucher sind Schüler/innen der verschiedenen Schultypen.

Das Museum als außerschulischer Lernort ist geeignet für Schüler und Schülerinnen ab Jahrgangsstufe 7.

 

Das pädagogische Angebot umfasst einen experimentellen Teil und eine Führung durch das Museum und über das große Freigelände. Im zweiten Teil werden die Aspekte aufgegriffen, die zuvor in den Experimenten angesprochen wurden, z. B. wie entstehen Erdöl/Erdgas, wie wird Erdöl/Erdgas aufgefunden, wie funktioniert das Bohren und die Förderung?

 

In den Modellversuchen wird zunächst veranschaulicht, wo und wie Erdöl/Erdgas sich im Gestein bewegt und welchen Anteil der Porenraum am Gesamtvolumen hat.

 

 

Außer den geologisch-physikalischen Demonstrationen wird die Raffination des Rohöls erläutert und experimentell die Abtrennung des Erdöls vom Ölsand veranschaulicht. Auch Erdölverbrauch und -verwendung im täglichen Leben werden thematisiert. Mit Erdölprodukten werden einige einfache chemische Versuche durchgeführt.

 

 

Je nach Alter der Schülergruppen kann der experimentelle Teil der Museumsführung zwischen ein und zwei Stunden in Anspruch nehmen, die anschließende Führung dauert etwa eine Stunde. Auf Wunsch kann auch zum Thema „Fracking“ informiert werden.

 

Individuelle Wünsche sollten im Vorfeld mit dem/der Museumsführer/in besprochen werden.

Die Kosten betragen für Schülergruppen:
  2,50 € Eintritt pro Schüler und

50,00 € für Experimente und Führung.

Die Kosten betragen für Erwachsenengruppen:
  5,00 € Eintritt pro Person und
55,00 € für Experimente und Führung.

Nähere Auskünfte gibt Ihnen das Museumsteam gerne.

 

Die Fahrt zum Deutschen Erdölmuseum Wietze kann für Schulklassen aus dem Landkreis Celle kostenfrei sein. Wir informieren sie gern.