Schüler drehen im Erdölmuseum

02.05.2017

Das Deutsche Erdölmuseum Wietze ist einer von sechs Drehorten des Schüler-Kurzfilm-Projektes MUSEUMmov(i)es der Museen im Landkreis Celle e. V.  Der Verbund möchte mit der Aktion Schüler/-innen motivieren, die Museen im Kreisgebiet als Erlebnisorte mit spannenden Geschichten zu entdecken und damit zugleich für eine stärkere Zusammenarbeit der Bildungsträger werben.

 

Im Rahmen des Pilotprojektes haben 15 Schüler/innen der Klassen 3b, 4b und 4c der Grundschule Wietze am 27. April in Begleitung des Kinderbuchautors, Schauspielers, Regisseurs und Filmemachers Thomas J. Hauck einen Tag lang das Erdölmuseum erkundet und sich drei Geschichten ausgedacht. Die einzelnen Filmszenen werden am 3. Mai mit Unterstützung des Kreismedienzentrums vor Ort abgedreht und anschließend geschnitten.

 

Die fertigen Kurzfilme sollen auf fantasievolle, durchaus schräge, traurige oder witzige – in jedem Fall subjektive – Art und Weise Museumsexponate ins bewegte Bild setzen. Sie werden am 20. Mai im Kino uraufgeführt.

 

Alle Informationen zum Projekt findet man auf der Website www.museummovies.de.

 

Foto: Museumsleiter Dr. Stephan A. Lütgert erklärt den Kehrradantrieb